Montag, 08.03.2021 (CET) um 04:27 Uhr
www.windowspage.de 20 Jahre Windowspage
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Task-Manager - Auslastungsverlauf der Apps anzeigen und löschen
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 8, Windows 10

Zur Fehleranalyse und Fehlerbehebung werden laufend Informationen vom System gesammelt und bewertet. Über weitere (Zusatz-) Programme können auch ausführliche Analysen und Berichte ausgegeben werden. Einen einfachen Überblick über die Prozessorzeit und der Netzwerklast der Apps (Anwendungen) seit der Benutzeranmeldung zeigt der Task-Manager an. Der sogenannte App-Verlauf bzw. Auslastungsverlauf kann jeder Zeit auch zurückgesetzt werden.

So geht's:

  • Öffnen Sie den Task-Manager ("%windir%/System32/taskmgr.exe"). Z. B.:
    • Tastenkombination "Strg" + "Alt" + "Entf" drücken und dann Link "Task-Manager" wählen.
    • Im Kontextmenü der Taskleiste den Menüpunkt "Task-Manager" auswählen.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte "App-Verlauf".
  • Nun wird eine Liste mit der Ressourcenauslastung (seit der Anmeldung) des Benutzerkontos mit CPU-Zeit, Netzwerkaktivität und Netzwerklast der Aktualisierungen und Kachelupdates angezeigt.

App-Verlauf

  • Um die aktuelle Aufzeichnung zu löschen, klicken Sie oben auf den Link "Auslastungsverlauf löschen".
  • Alle Stände / Zähler (CPU-Zeit, Netzwerk, Kachelupdates) werden auf "0" gesetzt.

Hinweis:

  • Bei aktivierter Option "Verlauf für alle Prozesse anzeigen" im Menü "Optionen" werden neben Apps auch alle Desktopanwendungen und Hintergrundprozesse mit eingeblendet.

Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 8, Windows 10
Statistik

Unsere Webseite verwendet technisch notwendige Cookies ("berechtigtes Interesse"). Darüberhinausgehend (z. B. für Statistiken oder Marketing) erfolgt keine Speicherung von Cookies. Klicken Sie auf "Ich stimme zu", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Weitere Informationen...

Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!