Montag, 12.04.2021 (CEST) um 20:39 Uhr
www.windowspage.de 20 Jahre Windowspage
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - InUse - Ersetzen aktuell gesperrter Dateien
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista

Gesperrte Programmdateien (EXE, DLL, usw.) lassen sich nicht ohne weiteres im laufenden Betrieb austauschen / ersetzen. Mit dem Kommandozeilenprogramm "InUse.exe" (aus dem Windows 2000 Reskit) können Administratoren gegenwärtig durch das Betriebssystem genutzte Dateien "on-the-fly" ersetzen.

So geht's:

  • "Start" > "Programme" > "Zubehör" > "Eingabeaufforderung"
  • Geben Sie folgenden Befehl ein und drücken anschliessend die Enter-Taste:
    "InUse <neue Datei> <zu ersetzende Datei> [/y]"
  • Die Änderung wird erst nach einem Neustart aktiv.

Befehlssyntax:

  • <neue Datei> = Spezifiziert die aktualisierte Datei (Quelle).
  • <zu ersetzende Datei> = Spezifiziert die existierende Datei, die ersetzt werden soll (Ziel).
  • /y = Unterdrückt die Aufforderung zur Bestätigung des Ersetzungsvorgangs.
  • Geben Sie immer den kompletten Pfad- und Dateinamen der Quell- und Zieldatei an. UNC-Pfadnamen sind möglich.

Beispiele:

  • "c:\tools\inuse.exe \\updates\test.dll c:\programme\test\test.dll /y" (ohne Bestätigung)
  • "c:\tools\inuse.exe \\updates\test.dll c:\programme\test\test.dll" (mit Bestätigung)

Download (Englisch):

Weitere Informationen (Quelle):

Windows XP, 2003 und Vista Hinweis:

  • Die Verwendung Programms "InUse.exe" ist unter Windows XP, Windows 2003 und Windows Vista nur in der 32-Bit-Version der Betriebssysteme möglich.

Unsere Webseite verwendet technisch notwendige Cookies ("berechtigtes Interesse"). Darüberhinausgehend (z. B. für Statistiken oder Marketing) erfolgt keine Speicherung von Cookies. Klicken Sie auf "Ich stimme zu", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Weitere Informationen...

Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!